Zum Inhalt springen

Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Haushaltsantrag: Grünflächen insektenfreundlich gestalten

Beschlussvorschlag:

  • Die Verwaltung wird beauftragt, eine Prüfung von LVR-eigenen Flächen durchzuführen, ob sie für eine insektenfreundliche Nutzung geeignet sind. Anschließend soll der politischen Vertretung eine Übersicht über die ermittelten Flächen mit einem Vorschlag für die künftige Gestaltung und Nutzung dieser Flächen vorgelegt werden.
  • Auf geeigneten Arealen soll die Verwaltung Blühflächen oder Projekte für blütenbestäubende Insekten initiieren. Bei der Bepflanzung dieser Flächen soll besonderer Wert auf nektar- und pollenhaltige Pflanzen gelegt werden.
  • Die Pflege LVR-eigener Grünflächen soll ohne glyphosathaltige Stoffe und weitgehend ohne Pestizide erfolgen.
  • Projekte an LVR-Förderschulen oder anderen LVR-Einrichtungen zur Schaffung von Nisthabitaten für Wildbienen, Hummeln und sonstigen Bestäuberinsekten, beispielsweise Insektenhotels, sollen gefördert werden.

Begründung:

Der Insektenrückgang im Rheinland ist besorgniserregend. Beispielsweise auch im Koalitionsvertrag auf Bundesebene wird die Bedeutung von Maßnahmen gegen das Insektensterben hervorgehoben. Mit einem „Aktionsprogramm Insektenschutz“ sollen die Lebensbedingungen für Insekten verbessert werden. Hierzu kann auch der LVR, der über eine Vielzahl von Flächen verfügt, seinen kleinen Beitrag leisten. Einiges wird auch schon getan. So berichtete die Verwaltung, dass auf dem Horionhaus vier Bienenvölker angesiedelt wurden. Den dort produzierten Honig wird der LVR vermarkten. Mit unserem Antrag wollen wir weitere Maßnahmen anstoßen, damit die Flächen des LVR insektenfreundlich gestaltet werden.