Zum Inhalt springen

Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Kultur

Antrag zum Haushalt 2020/2021: Freie Fahrt ins Museum

Auf dem Bild sind englische Münzen zu sehen
Bild-Großansicht

16. Oktober 2019.- Die LVR-Freilichtmuseen in Lindlar und Kommern sind durch ihre gute museumspädagogische Ausstattung und ihre interessante Gestaltung auch ein idealer außerschulischer Lernort. Das Problem ist nur ihre schlechte Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wir wollen den Besuch für Schulklassen durch einen kostenlosen Bustransport erleichtern.

Zum Antrag

Antrag zum Haushalt 2020/2021: Regionale Kulturförderung in den Mitgliedskörperschaften sichern

22. Oktober 2019.- Jedes Jahr fließen über zwei Millionen Euro aus Mitteln der Regionalen Kulturförderung in Projekte der rheinischen Kommunen und Kreise. Wir wollen, dass das auch so bleibt und sicher gestellt wird, dass die Mitgliedskörperschaften des LVR auch weiterhin für ihre kulturelle Projekte mit Unterstützung rechnen können.

Zum Antrag

Antrag zum Haushalt 2020/2021: Euroäpisches Miteinander bestärken - SchülerInnenbegegnungen auf Vogelsang fördern

21. Oktober 2019.- Spätestens die unsägliche Debatte um den Brexit zeigt die Notwendigkeit auf, Begegnungen zwischen den Menschen in Europa zu fördern und das möglichst früh im Leben, bevor sich Vorurteile verfestigen können. Ein guter Ort dafür ist der Internationale Platz Vogelsang.

Zum Antrag

Antrag zum Haushalt 2020/2021: Besuch von Schülerinnen und Schülern der LVR-Schulen in LVR-Museen

21. Oktober 2019.- Der LVR verfügt über Museen mit hervorragenden museumspädagogischen Angeboten und interessanten Ausstellungen. Daher sollte es ein besonderes Anliegen sein, gerade den Schülerinnen und Schülern der LVR-Schulen den Besuch dieser Museen zu ermöglichen.

Zum Antrag

Antrag zum Haushalt 2020/2021: Unterstützung von Informationsfahrten zu Gedenkstätten und Lernorten

16. Oktober 2019.- Die Erfahrung zeigt, dass die direkte Konfrontation mit dem Leid, das der Nationalsozialismus hervorgebracht hat, immer noch das beste Mittel ist, um besonders junge Menschen von der Bösartigkeit dieser Ideologie zu überzeugen. Dies wollen wir mit unserem Antrag unterstützen.

Zum Antrag

Verwaltung legte Neukonzeption für LVR Preise und Auszeichnungen vor - GRÜNER Änderungsantrag wurde abgelehnt

20. Mai 2019.- Die Koalition aus CDU und SPD wollte eine Änderung der LVR Preise und Auszeichnungen vornehmen. Die daraufhin entstandene Verwaltungsvorlage fanden wir in Teilen begrüßenswert (Neuschaffung Inklusionspreis, Erhalt des von uns initiierten Frauenkulturpreises), an anderen Stellen aber verbesserungswürdig. Unser Wunsch nach einer stärkeren Hervorhebung des Frauenkulturpreises wurde von CDU und SPD allerdings genauso abgelehnt wie der Vorschlag nach einer Ideenwerkstatt für den Namen des Inklusionspreises. Für den Rheinlandtaler gibt es jetzt keine Unterteilung mehr in ehrenamtliches oder hauptamtliches Engagement, es muss "nur" noch "besonders" sein.

Zum Antrag

Haushaltsantrag: Freie Fahrt ins Museum

18. September 2018.- Bereits vor einigen Jahren hatten wir ein Modellprojekt initiiert, bei dem die Fahrt von Schulklassen ins Ökologisch-Bergische Freilichtmuseum Lindlar vom LVR gesponsert wurde. Nun wollen wir auf den damals gemachten Erfahrungen aufsetzen und die Freie Fahrt ins Museum ausdehnen.

Mehr dazu im Antrag

Anfrage zur Aufarbeitung der Geschichte des Rheinischen Braunkohletagebaus

20. Februar 2018.- Noch ist der Braunkohletagebau in unserer Region ja leider nicht Geschichte, sondern klimabelastende Gegenwart. Aber er hat bereits eine Geschichte. Eine, die von der Zerstörung von gewachsenen menschlichen Lebensgemeinschaften und Landschaften erzählt. Eine, die von der großflächigen Umwandlung von Natur in einen gänzlich vom Menschen neu geschaffenen Lebensraum erzählt. Grund genug, sich spätestens jetzt darum zu bemühen, dass diese Geschichte nicht in Vergessenheit gerät. Wir wollen, dass der Landschaftsverband Rheinland sich dieser Aufgabe annimmt.

Zu unserer Anfrage

Finanzierung der neuen Studie zum ehemaligen Landesdirektor Udo Klausa

Wir GRÜNE haben immer die Aufarbeitung der Geschichte des LVR gefordert und gefördert; das umstrittene Wirken des ehemaligen Landesdirektors Udo Klausa gehört dazu. Daher begrüßen wir ausdrücklich eine weitere Studie zu diesem Thema. Dafür Mittel der Regionalen Kulturförderung abzuzwacken, die eigentlich Kulturprojekten der Städte und Kreise zu Gute kommen sollte, halten wir allerdings für fragwürdig.

Zu unserem Antrag

Haushaltsberatungen 2017/2018 im Kulturbereich

Wie oft ist in der Zeitung zu lesen, dass ein interessantes Kulturprojekt an fehlenden 10.000 Euro scheitert oder durch sie gerade noch ermöglicht wird. Daher ist uns die Förderung kleinerer und mittelgroßer Kulturprojekte in den Städten und Kreisen besonders wichtig. Darauf lag auch der Schwerpunkt unserer diesjährigen Haushaltsanträge. Alles weitere dazu in der folgenden

Zusammenfassung