Zum Inhalt springen

Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Pressemitteilungen

Eltern werfen LVR Vertrauensbruch vor

2. September 2020.- Über zwei Wochen nach Schulbeginn hat der LVR immer noch keine Weg gefunden, etwa 270 Schülerinnen und Schüler mit Behinderung in ihre Schule zu fahren. Was wir und betroffene Eltern dazu sagen, ist in der beigefügten Pressemitteilung zu lesen. Außerdem informieren wir darin über unseren "Offenen Brief und Anfrage" an die Landesdirektorin und die zuständige Landesrätin.

Zur Pressemitteilung

GRÜNE im LVR fordern Umlagesenkung

6. Dezember 2019.- Vielen rheinischen Städten und Kreisen geht es finanziell nach wie vor sehr schlecht. Ein Umlageverband wie der LVR ist da besonders gefordert, bei der Gestaltung seines Umlagesatzes Rücksicht auf die Mitgliedskörperschaften zu nehmen, erst recht wenn es ihm so gut geht wie dem LVR. Wir haben daher eine Senkung des geplanten Umlagesatzes gefordert. Im Link geht`s zur beispielhaften Pressemitteilung für den Rheinisch Bergischen Kreis.

Zur Pressemitteilung

GRÜNER Antrag zur umfassenden Klimapolitik wurde abgelehnt

14. Oktober 2019.- Wie schon im Bund, setzt die Koalition von CDU und SPD auch im LVR in Sachen Klimaschutz auf den Erfolg von politischen Trippelschritten angesichts der drohenden Klimakatastrophe und hat unsere Initiative zu einer ambitionierten und zielgerichteten Klimapolitik im LVR abgebügelt.

Mehr dazu

Grüne Sozialarbeitskreise treffen sich mit der Gesundheitspolitischen Sprecherin der Bundestagsfraktion

7. November 2018.- Bei ihrem alljährlichen Austausch konnten die Sozialarbeitskreise der Grünen vom LVR und LWL einen Gast begrüßen: Die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion, Maria Klein-Schmeink, diskutierte und berichtete über den aktuellen Stand der Pflegepolitik. Mehr dazu in der beigefügten Pressemitteilung.

Zur Pressemitteilung

GRÜNE kritisieren Schaffung eines weiteren Dezernats

9. Oktober 2018.- Während etliche Kommunen verzweifelt Finanzierungsmöglichkeiten suchen, um dringend benötigte Stellen in Bauämtern oder in der Jugendhilfe besetzen zu können, richtet der LVR auf Antrag der Koalition von CDU und SPD gleich ein komplett neues Dezernat ein, dem bereits jetzt auch noch "personeller Aufwuchs" versprochen wird. Was wir davon halten, ist im Link zur Pressemitteilung zu lesen.

Zur Pressemitteilung

GRÜNE spenden für Überführung eines Krankenwagen nach Bulgarien

Der Essener Rettungstransportwagen bei der Verladung
Bild-Großansicht
Jetzt geht`s los

11. Oktober 2017.- Der Landschaftsverband Rheinland kümmert sich ja im Wesentlichen um das Wohlergehen behinderter Menschen. Dabei schauen manche PolitikerInnen auch schon mal über den rheinischen Tellerrand hinaus auf die Situation behinderter Menschen im Ausland. So begann die Geschichte eines ungewöhnlichen Transportes.

Mehr Infos

GRÜNE Fraktion wählte ihren Vorstand

4.9.2017.- Die Hälfte der Wahlperiode in der Landschaftsversammlung ist mittlerweile vorbei. Wir haben einiges erreicht aus der Opposition heraus; vor allem die finanzielle Entlastung der Kommunen und Kreise im Rheinland durch die Sonderauskehrung geht auf unsere Initiative zurück. Und das bedeutet ganz praktisch Geld für Kitas, Sportplätze und Radwege vor Ort. Unser Vorstand möchte diese konstruktive und hartnäckige Oppositionsarbeit zugunsten von Mitgliedskörperschaften, Menschen mit Behinderungen, Beschäftigten und Umwelt gerne bis zum Ende der Wahlperiode fortsetzen und bat dafür letztes Wochenende um das Votum der Fraktion.

Mehr dazu

GRÜNE fordern Ausschüttung des LVR-Haushaltsüberschusses an die Städte und Kreise

29.3.2017.- Der Landschaftsausschuss hat unseren Antrag abgelehnt, den größten Teil des LVR-Haushaltsüberschusses den Mitgliedskörperschaften zukommen zu lassen. Diese haben durch ihre Umlagebeiträge wesentlich dazu beigetragen, dass der LVR letztes Jahr einen Überschuss von 168 Millionen Euro verbuchen konnte. Wir wollen, dass der LVR als Umlageverband dieses Geld nicht wie eine Versicherung oder Sparkasse hortet, sondern an die Einzahler, also die Städte und Kreise des Rheinlands, zurück erstattet. Diese können das Geld für dringend nötige Investitionen oder Sozialleistungen gut gebrauchen. Leider wollten die anderen Fraktionen lieber den gut gefüllten Geldspeicher des LVR weiter auffüllen. Unsere Reaktion darauf in der angefügten Pressemitteilung zu lesen.

Pressemitteilung

Wer den kompletten Antrag lesen möchte, ist hier richtig.

Zum Antrag

Metropolregion Rheinland wurde beschlossen - GRÜNE wollen stärkere demokratische Legitimation

21. Februar 2017.- Gestern ist der "Metropolregion Rheinland e.V." gegründet worden. Was die GRÜNEN im Rheinland grundsätzlich davon halten, was sie in den vergangenen Wochen und Monaten an Verbesserungen bei der Struktur dieses Vereins durchsetzen konnten und was sie gerne noch verbessern möchten, ist zusammengefasst in unserer Pressemitteilung zu lesen.

Zur Pressemitteilung